17.09.2008
Drachen gesichtet
Pressemitteilung Nr. 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11

Hamburg, 17.09.2008 – Auf der Games Convention 2008 bekamen anwesende Journalisten im Rahmen der dtp entertainment-Pressekonferenz exklusiv eines der ungewöhnlichsten Features des kommenden Rollenspiel-Highlights Divinity 2 - Ego Draconis zu sehen: die Verwandlung in einen Drachen.

Wie der Untertitel „Ego Draconis“ schon erkennen lässt, übernehmen Divinity 2-Spieler nicht nur die Rolle eines Menschen, sondern können sich auch in einen Drachen transformieren.

Divinity 2 - Ego Draconis bringt den Spieler zurück in die Welt Rivellon, eine zeitlose Welt voller Mythen und Magie, zerrüttet und immer noch gezeichnet von vergangenen apokalyp­tischen Kriegen. Die Ruhe des scheinbaren Friedens ist trügerisch: Denn der Dämon, der Rivellon fast zerstört hatte, ist wieder zurück und das Grauen nimmt erneut seinen Lauf.

In Divinity 2: Ego Draconis schlüpft der Spieler zunächst in die Rolle eines „Dragon Slayers“. Lange Zeit kämpften Menschen und Drachen Seite an Seite gegen das Böse – doch dann geschah das Unfassbare: Einer der „Dragon Knights“ wand sich vom Guten ab und tötete den „Divine“, den mit göttlichen Kräften versehenen Helden Rivellons.

Von nun an musste die Menschheit an zwei Fronten kämpfen: Sie versuchten, den bösen Dämon und seine finsteren Armeen zu vernichten, misstrauten nun aber auch den Drachen. Gut ausgebildete Paladine, die Dragon Slayer, nahmen den Kampf gegen die Drachen auf.

Zu einem solchen Dragon Slayer lässt sich der Spieler zu Beginn des Spiels ausbilden. Nahe des Örtchens Broken Valley wurden Drachen gesichtet – hier wird der Spieler bald eingesetzt, um die Bedrohung zu bekämpfen. Auf seinem Kreuzzug durch Rivellon trifft er jedoch auf Talana, die als Dragon Knight dem Spieler ihre Fähigkeiten verleiht: Fortan kann der Spieler sich, wie jeder Dragon Knight, selbst in einen Drachen verwandeln, durch Rivellon fliegen und mit mächtigen Feuerbällen gegen das Böse kämpfen.

Wann immer der Spieler nun seine Drachengestalt nutzt, kann er Rivellon zwar viel schneller durchqueren, als zu Fuß. Dafür sieht er sich aber nun auch ständig der Gefahr ausgesetzt, selbst von Dragon Slayern bekämpft zu werden.

Es kommt also Einiges auf den Spieler zu, wenn er sich dem Kampf gegen das Böse stellt, so, wie es einst der „Divine“ tat.

Divinity 2 – Ego Draconis, entwickelt von Larian Studios und veröffentlicht von dtp entertainment, erscheint im Q2 2009 für PC und Xbox 360®. Divinity 2 bietet klassisches, Story-basiertes Rollenspielvergnügen in modernstem Next Gen-Gewand.

Pressemitteilung Nr. 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
geschrieben von ???

Einloggen
Name:
Pass:
eingeloggt bleiben
Noch nicht registriert?
Zur Zeit keine
Umfrage aktiv
- 570.282 Visits
- 198 Visits heute
- 3.899.762 Hits
- 1.750 Hits heute

- 2 Besucher online
- 0 registrierte
- 2 Gäste

- 243 registrierte User
- 261 News
- 27 Kommentare
- 151 Artikel