PRESSEBERICHTE
Divinity 2: Ego Draconis
      Interviews
      Previews
      Reviews
Divinity: Original Sin


Seite / Datum Leseprobe
Deutsch de.videogames.games.yahoo.com
16.08.2009
Die durchaus umfangreiche Kritik ändert aber nichts daran, dass Divinity 2 ein komplexes, humorvolles und unterhaltsames Action-Rollenspiel ohne viel Leerlauf geworden ist. Es ist zwar (noch) nicht ganz fertig, kann aber allein von seiner Großzügigkeit und der guten Charakterentwicklung schon ganz gut leben. Wie Larian den Spieler mit neuen Items, Bonus-Erfahrungspunkten oder schlicht und einfach neuen Einsichten quer durch Rivellon ködert, ist schon beachtlich und genügt auch gehobenen Ansprüchen.
Deutsch Gbase
12.08.2009
Anfangs fragte ich mich noch, was mir Kollege Bödeker jetzt schon wieder für ein Machwerk angedreht hat. Der Einstieg in Divinity II ist trotz dreier Schwierigkeitsstufen zäh und lässt Einsteiger gerne im Regen stehen. Doch das wunderschöne Rivellon hat mich mit der tollen, über 30-stündigen Geschichte, all den einfallsreichen Quests und der extrem hohen Item-Vielfalt in seinen Bann gezogen. So sehr, dass das Spiel mittlerweile direkt nach Gothic II: Die Nacht des Raben in meiner Rollenspielbestenliste rangiert.
Deutsch vienna.at
12.08.2009
Manchmal kommt´s ganz anders, als man denkt. Doch zu dieser Erkenntnis gelangen Spieler von Divinity 2 wohl erst nach 30 bis 40 Stunden spannender Unterhaltung. Fest steht für mich: Divinity 2 Ego Draconis ist eines der besten Spiele des Jahres.
Deutsch spieletester.com
12.08.2009
Irgendwie ist das doch komisch, oder? Wo Ego-Shooter immer nur im Zweiten Weltkrieg spielen, befassen sich locker über 70 Prozent aller Rollenspiele mit Drachen und Mythen um diese. Warum? Das Szenario mag zwar unglaublich vielfältig sein und die Namen – nett formuliert – befremdlich klingen, doch warum ist auch heute noch dieser mittelalterliche Kultur-Stil gerade in Singleplayer-RPGs so beliebt? Leichte Antwort: Es verkauft sich gut. Die eher gewichtige: Es gibt einfach zu viele – teils sehr gute – Ideen mit neuen Szenerien und Geschichten. Und auch Divinity II: Ego Draconis gehört zu den Rollenspielen, die sich sehen lassen können. Dann tauchen wir doch mal in die Welt Rivellon ab.
Deutsch Areagames.de
29.07.2009
Leider hat Divinity 2: Ego Draconis mit kleinen Designmängeln zu kämpfen, die sich negativ auf die Spielerfahrung auswirken. [...] Trotzdem: Divinity 2 kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Bis Piranha Bytes Risen erscheint, ist es noch ein wenig hin, da darf man die wartenden Fans doch ruhig mal mit solider Zwischenkost erheitern. Ego Draconis ist dabei aber mehr also nur „solide“. Tatsächlich macht es wirklich Spaß, durch diese glaubwürdige Welt zu „questen“. Diese Glaubwürdigkeit entsteht vor allem durch die Art, wie mit Aufträgen umgegangen wird.

8/10
Deutsch Eurogamer.de
27.07.2009
Divinity 2 ist zwar (noch) nicht ganz fertig, kann aber allein von seiner Großzügigkeit und der guten Charakterentwicklung schon ganz gut leben. Wie Larian den Spieler mit neuen Items, Bonus-Erfahrungspunkten oder schlicht und einfach neuen Einsichten quer durch Rivellon ködert, ist schon beachtlich und genügt auch gehobenen Ansprüchen.
Auch wenn mein „[Selten] Schartiges Wertungsbreitschwert der Gerechtigkeit des Nerds“ unterhalb einer Eurogamer-Acht einschlägt, sollten Fans von Drakensang bis Gothic also zumindest einen Blick riskieren.

7/10
Deutsch Looki.de
26.07.2009
Divinity II: Ego Draconis“ ist ein gelungenes Rollenspiel und macht Spaß – das steht außer Frage. Die innovativen Dreingaben wie der Drachenturm oder auch die Erschaffung der eigenen Kreatur heben es aus dem Genre sogar ein wenig heraus. Leider fallen die Missionen in Drachenform als eine der Hauptneuerungen - wie zuvor bereits befürchtet - etwas öde aus, was den Spielspaß insgesamt jedoch keineswegs zerstört.
Auch kleinere Fehler in Bezug auf das Interface oder die Grafik sowie die nicht immer fesselnde Hauptstory werden durch andere, positive Punkte weitestgehend ausgeglichen.

82%
Deutsch GamersGlobal
24.07.2009
Divinity 2 ist ein Schwellentitel: Die Grundzutaten stimmen, dazu gibt's neue Ideen. Die Designer haben ein schnelles, actionreiches Rollenspiel mit schönem Hintergrund geschaffen. Doch für die Erste Liga fehlt es an Perfektion und Exzellenz. Das Drachenfeature wäre so ein Ansatz gewesen, wird aber nicht voll ausgereizt. Was aus unserer Sicht gar nicht geht, sind die starken Schwächen der KI. Trotzdem ist Divinity 2 ein gutes Spiel, mit dem ihr die Sommerpause bis zum heißen Herbst überbrücken könnt.

7,5 von 10 Punkten
Deutsch PC Games
23.07.2009
Ganz klar, Divinity 2 ist nicht perfekt. Die Mängel in Sachen Bedienkomfort und Kampfsystem wiegen schwer und verlangen dem Spieler durchaus einiges an Geduld ab. Vor allem sind diese Fehler deshalb ärgerlich, da viele andere Genre-Vertreter zeigen, wie leicht man es besser machen kann. Doch der Patch soll ja so manches richten. Als Gegengewicht gleichen die enorme Questdichte und die wunderbar gestalteten Aufgaben, gepaart mit skurrilen Charakteren, die Miesmacher zum größten Teil wieder aus.

Kein lahmer Drachenritt. Aber auch kein Höhenflug! Spielspaß 80%
Deutsch GameStar
22.07.2009
Petra Schmitz: Ich habe Divinity 2 nun etwa 2,5 Mal durchgespielt und noch immer nicht alle Aufgaben gelöst. Es gibt so viel zu tun! Ich fürchte, ich werde das Spiel abermals angehen müssen. Müssen? Ach was, ich werde es mit großer Freude tun! Denn trotz mancher Unzulänglichkeiten ist Divinity 2 mit seiner Liebe fürs Detail, mit der brillanten Vertonung und mit den tollen Quests für mich jetzt schon ein Rollenspiel-Glanzlicht des Jahres. Ich bin gespannt, ob die anderen, die eigentlichen großen drei Titel Risen, Arcania und Dragon Age: Origins mich ähnlich begeistern können. Die Latte ist hoch gelegt!

Fazit: Stimmungs- und humorvolles Drachenabenteuer.
83% Spielspaß
Deutsch Krawall.de
22.07.2009
Auch wenn „Divinity II“ so einige Schwächen mitbringt, die Pluspunkte wiegen es zum großen Teil wieder auf. Besonders die Quests mit ihren kleinen und großen Entscheidungsnuancen sowie die Charakterentwicklung und die dynamischen Kämpfe wissen zu gefallen.

Spielspaß 81%
Deutsch Games Aktuell
22.07.2009
Auch wenn sich die Kritikpunkte in unserem Test ziemlich hart anhören: Hardcore-Rollenspieler sollten Divinity 2 eine Chance geben. Dank enormer Aufgabendichte, abwechslungsreicher Quests, schön ausgearbeiteter Charaktere und nicht zuletzt des skurrilen Humors macht das Drachenritter-Dasein durchaus Laune. Allerdings müsst ihr ein gewisses Faible für Zahlenjonglage und eine gute Portion Geduld mitbringen, sonst wird es bald zu anstrengend.

Trotz einiger Mängel in Sachen Komfort und Kampfsystem ein durchaus vergnügliches Abenteuer - für Hartgesottene! Spielspaß 81%
Deutsch PC Action
08.07.2009
Fehler und nervige Kleinigkeiten gibt es in Divinity 2 zuhauf, doch Larian Studios arbeitet die verbleibenden drei Wochen bis zur Veröffentlichung unter Hochdruck an Dingen wie der Ausgewogenheit der Kämpfe und der Belohnungen, auch an der Optimierung des Spiels generell. Was alles von den Mängeln wegfällt oder bleibt, lässt sich momentan schwer einschätzen. Und trotz all der Kritik machte Divinity 2 in der bisherigen Spielzeit vor allem aufgrund der enormen Aufgabendichte, der Abwechslung innerhalb der Aufträge, der skurrilen und witzigen Charaktere sowie des Humors Laune. Ob das über die gesamte Spielzeit so bleibt, das verraten wir Ihnen kommende Ausgabe, wenn wir die finale Testversion gespielt haben.

Tendenz: Sehr gut

Einloggen
Name:
Pass:
eingeloggt bleiben
Noch nicht registriert?
Zur Zeit keine
Umfrage aktiv
- 539.736 Visits
- 175 Visits heute
- 3.723.423 Hits
- 896 Hits heute

- 5 Besucher online
- 0 registrierte
- 5 Gäste

- 240 registrierte User
- 261 News
- 27 Kommentare
- 151 Artikel